Apple iPhone 5: Verkaufsstart in China großer Erfolg

Apple iPhone 5
Apple iPhone 5

Nur wenige Wochen nachdem die ersten Länder in den Genuss des Apple iPhone 5 gekommen sind, folgte nun endlich der Verkaufsstart in China – und das mit großem Erfolg.

Analysten erwarteten nämlich einen eher durchwachsenen Verkaufsstart im Reich der Mitte für das Apple iPhone 5. Doch der Hersteller selbst verkündete nun, dass am ersten Wochenende des Verkaufs in China mehr als zwei Millionen der Smartphones verkauft werden konnten.

Zwei Millionen Verkäufe am ersten Wochenende

Welch ein enormer Verkauf dies darstellt wird mit einem Vergleich zum weltweiten Launch deutlich. Denn im September wurde das Apple iPhone 5 in neun Ländern eingeführt, darunter die USA, Australien, Frankreich, Deutschland, Japan und Großbritannien. In all diesen neun Ländern wurden hierbei fünf Millionen der Apple iPhone 5 Geräte am ersten Verkaufswochenende an den Mann gebracht.

Verkauf in China weniger chaotisch als beim iPhone 4S

Dass der Auftakt des Verkaufs des iPhone 5 für Apple zum Erfolg wurde, ist auch einer besseren Organisation des Herstellers geschuldet. Denn im Vergleich zum Verkauf des iPhone 4S zu einem früheren Zeitpunkt dieses Jahres, als es zu tumultartigen Szenen in China gekommen war, wurde ein neues Reservierungsprogramm vom Unternehmen aus Cupertino eingesetzt. In China mussten sich demnach die Käufer des neuen iPhones zunächst ein Exemplar vorbestellen, ehe sie es am nächsten Tag in einem der Stores abholen konnten.

Launch des iPhone 5 der bislang schnellste

Das iPhone 5 ist von Apple so schnell weltweit verfügbar wie noch kein anderes der Smartphones des Unternehmens. Bereits zum Ende dieses Jahres, also etwas mehr als drei Monate nach dem ersten Release, soll es das Kult-Smartphone in der sechsten Generation bereits in mehr als 100 Ländern geben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.