Bringt Motorola noch 2011 Quad-Core-Smartphones?

Motorola will Motorola Jet und Bullet produzieren
Motorola will Motorola Jet und Bullet produzieren

Fast täglich gibt es auf dem Markt der Smartphones Gerüchte. Eine dieser Spekulationen dreht sich nun um den Hersteller Motorola. Denn das Unternehmen soll noch in diesem Jahr zwei Smartphones herausbringen, die mit einem Quad-Core-Prozessor ausgerüstet sein sollen.

Motorola Jet und Motorola Bullet
Wie Quellen aus den USA berichten, handelt es sich bei den beiden Modellen um Geräte mit den Codenamen Motorola Jet und Motorola Bullet. Diese könnten die ersten beiden Smartphones überhaupt sein, die mit einem Quad-Core-Chip auf den Markt kommen. Den Gerüchten zufolge sind die beiden Geräte mit dem Tegra 3 Prozessor von Nvidia ausgestattet. Zudem sollen beide Geräte auch LTE beherrschen, den neuen schnellen Mobilfunkstandard.

Erste Details zu den Motorola-Smartphones
Ferner sind auch erste Details zur weiteren jeweiligen Ausrüstung des Motorola Bullet und des Motorola Jet bekannt geworden. Demnach handelt es sich beim Motorola Jet um ein Android-Smartphone mit einem vier Zoll großen Touchscreen. Darüber hinaus beinhaltet das Smartphone auch eine QWERTZ-Tastatur. Das Motorola Bullet hingegen kommt mit einem Touchscreen daher, der 4,3 Zoll groß ist – sofern die Spekulationen stimmen. Besonders hervorzuheben ist hier auch die Kamera. Mit dieser sollen nämlich Fotos mit bis zu 12 Megapixeln geschossen werden können. Darüber hinaus sind auch ein 16 GB Flash-Speicher und die drahtlose Bezahltechnik NFC mit an Bord.

Erscheinungsdatum und Preise noch unklar
Informationen zum genauen Erscheinungszeitpunkt und in welchen Ländern das Motorola Bullet und das Motorola Jet auf den Markt kommen wurden genauso wenig bekannt wie die möglichen Preise der beiden Quad-Core-Smartphones.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.