Google Android 4.0 – mit zahlreichen neuen Features

Google Android 4.0 - Ice Cream Sandwich
Google Android 4.0 - Ice Cream Sandwich

Google hat neben dem Google Galaxy Nexus auch die neueste Fassung des mobilen Betriebssystems von Google vorgestellt: Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Die neueste Version fasst dabei Android 2.3 Gingerbread für Smartphones und Android 3.2 Honeycomb für Tablets zu einem System für beide Gerätearten zusammen – samt einiger neuer Features. Das Betriebssystem wird zunächst auf dem Google Samsung Galaxy Nexus eingesetzt, später sicherlich jedoch auch seinen Weg auf weitere Smartphones finden.

Neues Design von Android 4.0
Was beim neuen Android 4.0 Ice Cream Sandwich sofort auffällt, ist das neue Design. Nach Angaben des Herstellers haben sich die Entwickler dabei am Stil gedruckter Magazine orientiert. So kommt die neue Fassung des Betriebssystems mit einer weniger überfrachteten Oberfläche daher. Dies betrifft auch das Aussehen der Standard-Apps. Beispielsweise werden im Adressbuch nun große Bilder der Kontakte angezeigt, zudem werden Informationen aus Sozialen Netzwerken wie Facebook zu den Kontakten integriert. Außerdem werden Details der Kontakte in diverse Apps integriert.

Weitere Neuheiten bei Android 4.0
Zudem gibt es eine Reihe von weiteren Neuerungen bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich. So listet der Task-Manager vorher geöffnete Apps durch einen Fingertipp mit kleinen Vorschaubildern. Wird horizontal über die App-Vorschau gewischt, ist sie nicht mehr in der Liste vorhanden. Dabei kommt das Wegwischen geöffneter Inhalte bei zahlreichen Standard-Apps zum Einsatz. Ferner ist auch eine verbesserte Version der automatischen Korrektur mit von der Partie. Zudem werden schon beim Sprechen die Eingaben über Speech-To-Text angezeigt. Zudem lässt sich über den Sperrbildschirm die Foto-Anwendung auch starten, ohne dass entsperrt werden muss. Zu guter Letzt lässt sich das Smartphone auch über Gesichtserkennung anstelle der PIN-Eingabe entsperren.

Erweiterungen der Standard-Applikationen
Darüber hinaus sind einige der Standard-Apps von Google mit einer Erweiterung versehen worden. Beispielsweise gibt es in Google Mail jetzt auch eine Offline-Suche. Zudem soll der Browser Chrome jetzt wesentlich schneller reagieren. Dabei können Webpages auch gespeichert werden, um sie offline zu nutzen. Dies sind jedoch nur einige der Neuerungen bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.