Google – Keine Android-Handys für China

Google - Keine Android-Handys für China
Google - Keine Android-Handys für China

Der US-Suchmaschinenkonzern Google befindet sich wegen der Zensurpolitik in China mit der dortigen Regierung im Streit. Die Konzernleitung hat sich wegen der Streitigkeiten nun überraschend dazu entschieden, die geplante Einführung von zwei neuen Android-Handys abzusagen.

Zwist mit Chinas Regierung
Nach einem Hackerangriff kam es zum Zwist mit Chinas Regierung. Das Unternehmen droht damit, sich komplett aus dem chinesischen Markt zu verabschieden und dürfte damit auf in Zukunft milliardenschwere Einnahmen verzichten.

Erhebliche Konsequenzen erwartet
Ein Rückzug hätte erhebliche Konsequenzen, denn damit würden zahlreiche Dienste deaktiviert, die von Android-Handys genutzt werden. Die zwei Handyhersteller Samsung und Motorola trifft die Entscheidung eines geplanten Rückzugs hart. Denn besonders Motorola ist auf einen neuen Topseller angewiesen, nachdem die Nachfolger des Erfolgsmodells Motorola Razr sich nur sehr schlecht verkauft haben.

Sein erstes eigenes Smartphone mit dem Namen Google Nexus One hatte der Suchmaschinenanbieter vor einigen Wochen vorgestellt und es kann bereits in den USA erworben werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.