Surfstick-Sonderaktionen
0

Günstig Telefonieren – Vergleichen lohnt sich

Achtung: Dein Smartphone kann auch kostenlos surfen! Mehr Infos hier...
Überprüfen Sie Ihr Telefonier-Verhalten

Überprüfen Sie Ihr Telefonier-Verhalten

Bist du Gelegenheitsnutzer oder Flatrate-Junkie? Für jeden Telefoniertyp gibt es den passenden Tarif. So ermittelst du welche Tarifvariante für Dich die richtige ist.

 

Ob sich der Erfinder des ersten kommerziellen Mobiltelefons Rudy Krolopp im Jahr 1983 wohl gedacht hat, dass 30 Jahre später beinahe jeder ein Handy bei sich trägt? Unwahrscheinlich, denn mit dem Dynatac8000X war lediglich das Telefonieren möglich. Spiele, SMS, MMS, mobiles Internet, Apps, das alles war damals noch Zukunftsmusik, weswegen das erste Handy auch noch nicht den kommerziellen Erfolg erzielte, wie es bei Handys heute der Fall ist.

Mittlerweile haben 80 Prozent der Menschen auf der Welt Zugriff auf ein Mobilfunknetz und mit über 6 Milliarden, gibt es weltweit sogar mehr Handys als Zahnbürsten. Mit der immer höheren Beliebtheit, stellt sich jedoch auch die Frage, wie viel Geld man monatlich für das Handy ausgeben möchte und muss, denn den Tarifdschungel gibt es mittlerweile auch im Mobilfunkbereich. Für welchen Nutzer welcher Tarif am geeignetsten ist und wie Sie einen passenden Tarif für Ihre Bedürfnisse finden können, erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Der erste Schritt – die eigene Nutzung überprüfen:

Viele kennen das Problem: Kaum ist der alte Handytarif gekündigt, erhält man einen Anruf des alten Betreibers mit einer neuen, günstigeren Offerte, teilweise sogar ohne Mindestvertragslaufzeit. Das Angebot mag sicherlich beeindruckend sein, doch oft kann trotzdem noch viel Geld gespart werden. Dazu ist jedoch erst einmal eine Analyse des eigenen Verhaltens am Mobiltelefon notwendig.

  • Wie viele SMS verschicken Sie monatlich?
  • Wie viele Minuten vertelefoniert Sie im Monat?
  • Wie oft oder wie viel, denn die Abrechnung erfolgt eigentlich immer in Megabytes, nutzen Sie das Internet?

Letzteres können Sie als Android User ganz einfach mit der kostenlosen App Stats Free (App hier herunterladen) ermitteln. Besitzen Sie hingegen ein iPhone können Sie ihr Verhalten online direkt bei Ihrem Anbieter nachfragen oder Sie schauen einfach auf vergangene Rechnungen.

Der zweite Schritt – den passenden Tarif aussuchen:

Haben Sie Ihr eigenes Verhalten ganz genau unter die Lupe genommen, dann geht es nun darum den passenden Tarif zu finden. Dabei sollten Sie nun selbst einschätzen, ob Sie Wenigtelefonierer, Normaltelefonierer, Vieltelefonierer, Vielsurfer, usw. sind. Denn je nachdem, wo Sie sich einordnen, stehen Ihnen die folgenden Möglichkeiten zur Auswahl:

» Die Prepaid-Alternative:

Prepaid-TarifeVor allem Wenigtelefonierer oder Normaltelefonierer können mit einer Prepaidkarte einfach Geld sparen. Mittlerweile gibt es Prepaid-Tarife mit 6 Cent pro Minute, das Megabyte kostet 20 Cent. Oft lässt sich für fünf bis zehn Euro noch eine Internet-Flat dazubuchen. Wenn Sie also überwiegend mit Partner X, Ihren Kindern oder bestimmten Freunden telefonieren, dann sollten Sie einen Wechsel zu einem Prepaid-Anbieter erwägen.

Da bei Prepaid-Angeboten vor der Nutzung bezahlt wird, haben Sie auch die volle Kostenkontrolle. Wenn Sie Ihre Nutzung jedoch sowieso immer im Blick haben, können Sie auch eine automatische Wiederaufladung buchen.

Unser Tipp:

Wer gerne viel surft und wenig fürs Telefonieren oder für SMS bezahlen möchte und kein Problem mit Werbe-SMS oder E-Mails hat, der kann auf das Angebot von netzclub, sponsored mobile zurückgreifen. Hier handelt es sich um eine komplett kostenlose Prepaid-Karte mit kostenloser 100 MB Datenflat, die nach der Nutzung einfach auf eine langsamere Geschwindigkeit gedrosselt wird. Anrufe pro Minute und SMS kosten 9 Cent, sodass volle Kostenkontrolle gegeben ist.

» Angebote für Vielsurfer:

VielsurferWer auf das mobile Internet nicht verzichten will und auch sonst gerne SMS verschickt oder die eine oder andere Minute mehr telefoniert und das bereits gekaufte Smartphone behalten möchte, für den gibt es monatlich kündbare Tarife mit einer Internetflatrate und Freiminuten bzw. Frei-SMS. Für fünf bis sieben Euro erhalten Sie mittlerweile gute Tarife mit einer Datenflat, die ab einer gewissen verbrauchten MB-Anzahl auf eine langsame Geschwindigkeit gedrosselt wird.

Achtung:

Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn wenn Sie Ihr Handy über die Freiminuten oder Frei-SMS hinaus nutzen möchten, können Sie teilweise mit bis zu teuren 19 Cent zur Kasse gebeten werden.

» Allnet-Flatrates für Vieltelefonierer:

Allnet FlatratesWenn Sie gerne viel telefonieren, können Sie sich für ungefähr 20 Euro monatlich auch für eine Allnet-Flat entscheiden und somit unbegrenzt telefonieren oder surfen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, denn entweder sind SMS nicht in den Tarif mit integriert oder es wird nach einer gewissen, zugegebenermaßen, sehr hohen Nutzung, ein zusätzliches Entgelt fällig.

Hier sollten Sie also, auch wenn die Verbraucherzentrale solche Anbieter in der Regel abmahnt, unbedingt immer das Kleingedruckte im Vertrag genauestens unter die Lupe nehmen. Oft finden Sie solche Informationen in einem grauen Kästchen.

Tipp:

Von Verträgen mit Handy, rät die Stiftung Warentest ab, denn meistens bezahlt man so in der Summe mehr, als wenn Handy und Vertrag separat gekauft und abgeschlossen werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
In Kategorie: Tipps & Tricks Tags: ,

Ähnliche Artikel

Lesezeichen und Teilen

Kommentar schreiben

Kommentar senden
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de © 2009 - 2017 Smartphone-Tipps.de | Impressum | Wir empfehlen Smartphones von: Google, das Apple iPhone & HTC | Nutzungsbasierte Online-Werbung