HTC – Smartphones bringen Umsatz- und Gewinnsteigerung

Durch die Android-Smartphone konnte HTC seinen Gewinn fast verdreifachen
Durch die Android-Smartphone konnte HTC seinen Gewinn fast verdreifachen

Das Unternehmen HTC aus Taiwan schwimmt dank seiner erfolgreichen Android-Smartphones auf einer Erfolgswelle, die sich nun auch auf die Unternehmenszahlen auswirken. Wie die aktuellen Quartalszahlen aufzeigen, konnte der Handyriese seinen Gewinn vor allem dank der Android-Geräte im vorigen Quartal fast verdreifachen.

Umsatz steigt deutlich bei HTC
Wie sich aus den Kennziffern ergibt, hat HTC von Januar bis März dieses Jahres einen Umsatz von 104,2 Milliarden taiwanesischen Dollar erzielt. Das entspricht umgerechnet rund 2,5 Milliarden Euro. In den ersten drei Monaten des Jahres 2010 betrug der Umsatz noch 910 Millionen. Der Gewinn des Smartphone-Herstellers stieg auf 355 Millionen Euro im ersten Quartal des laufenden Jahres. In den ersten drei Monaten des Vorjahres waren dies noch 120 Millionen Euro. Damit wurden die Erwartungen der meisten Börsenanalysten übertroffen.

Beim Börsenwert liegt HTC vor Nokia
Genaue Angaben zu der Anzahl der verkauften Smartphones machte HTC nicht. Was aber schon vor den Quartalszahlen von HTC bekannt wurde, ist der Fakt, dass der Börsenwert von HTC höher liegt als der von Nokia. Während dieser Wert beim finnischen Weltmarktführer 33,80 Milliarden US-Dollar beträgt, liegt der Börsenwert von HTC vor allem aufgrund des Booms der Android-Smartphones bei 33,88 Milliarden US-Dollar. Da in den kommenden Monaten weitere Android-Smartphones von HTC sowie das Tablet Flyer auf den Markt kommen werden, dürfte HTC seinen Erfolg in der Zukunft weiter ausbauen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.