Lenovo K800 – Erste Intel-Medfield-Smartphone

Lenova K800
Lenova K800

Intel hat nun auf der CES 2012 die Katze aus dem Sack gelassen und verraten, welches das erste Smartphone mit dem Medfield-Prozessor sein wird. Demnach soll das Lenovo K800 zunächst dafür sorgen, dass Intel einen erfolgreichen Start in Sachen Smartphones hinlegt.

Smartphone zunächst nur in China
Nachdem es bereits einige sogenannte Referenz-Modelle mit dem Intel Medfield Chip zu sehen gab, folgt nun das erste Smartphone für Endkunden. Allerdings müssen Verbraucher in Europa zunächst einmal auf das Lenovo K800 warten. Denn das Gerät mit einem 4,5 Zoll großen Display wird zunächst ab Frühjahr nur den chinesischen Markt erreichen. Dort wird es von China Unicom vertrieben. Ein möglicher Marktstart außerhalb dem Reich der Mitte ist bislang noch unklar.

Erste Details zum Lenovo K800
Viele Details wurden bislang nicht zum ersten Intel-Medfield-Smartphone bekanntgegeben. Allerdings wurde mitgeteilt, dass es sich bei dem Prozessor um einen 32-Nanometer-Chip handelt, der zur Intel Atom Serie gehört. Die Taktfrequenz liegt demnach bei 1,6 GHz.

Erste Testergebnisse versprechen viel
Erste Benchmark-Tests bescheinigen dem Prozessor offenbar herausragende Werte in Sachen Performance und Geschwindigkeit. So spricht beispielsweise AnandTech davon, dass der Intel Medfield Chip den Markt der Android-Smartphones dominiert hätte, wäre er vor einem Jahr erschienen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.