Motorola Defy+ offenbar bereits in Arbeit

Der Vorgänger: Motorola Defy
Der Vorgänger: Motorola Defy

Das aufprallsichere und wasserdichte Motorola Defy bekommt offenbar bald schon einen Nachfolger. Neuesten Informationen zufolge arbeitet der US-Hersteller nämlich schon am Motorola Defy+.

O2 listet Gerät bereits
Der Netzbetreiber O2 hat das Motorola Defy+ nämlich bereits gelistet. Details zum kommenden Android-Smartphone gibt es von dem Unternehmen allerdings bislang nicht. Dafür halten aber Medien in den Vereinigten Staaten eine Reihe von Details zum kommenden Motorola Defy+ parat.

Schnellerer Prozessor und neueres Betriebssystem
Sollten diese Angaben zum Motorola Defy+ stimmen, dann bekommt die kommende Generation des Outdoor-Smartphones einen schnelleren Prozessor. Ist die augenblickliche Variante des Geräts mit einem OMAP 3610 mit 800 MHz ausgerüstet, so soll der Nachfolger den Spekulationen aus den USA zufolge einem OMAP 3620 von Texas Instruments erhalten. Dieser taktet mit 1 GHz. Darüber hinaus bekommt das Smartphone Android 2.3 als Betriebssystem spendiert. Das aktuelle Motorola Defy kommt hingegen lediglich mit Android 2.2 daher und soll auch kein Update mehr erhalten.

Restliche Ausstattung: keine Unterschiede zum Defy
Was die weitere Ausstattung des Motorola Defy+ betrifft, so soll es keine Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger geben. Demnach wird auch das Defy+ mit einem 3,7 Zoll großen Touchscreen daher kommen, dessen Auflösung 854×480 Pixel betragen wird. Ferner sind eine 5-Megapixel-Kamera inklusive LED-Blitz, sowie WLAN und HSDPA mit an Bord.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.