Neue Gerüchte über Motorola X Phone und Google Nexus 5 aufgetaucht

Bald sollen zwei neue Google-Phones erscheinen
Bald sollen zwei neue Google-Phones erscheinen

Mit dem Google Nexus 5 und dem Motorola X Phone sollen in diesem Jahr zwei interessante Smartphones auf den Markt kommen. Nun gibt es neue Gerüchte rund um die beiden Devices.

Motorola X Phone: 4,8 Zoll Display und Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor

Über das Motorola X Phone aus dem Hause der Google-Tochter Motorola wurde nun einmal mehr spekuliert. Ein – wie stets in solch einem Fall – anonymer Insider hat demnach verlauten lassen, dass das Smartphone bei der Google I/O im Mai dieses Jahres vorgestellt und noch in diesem Jahr erscheinen wird.

In Bezug auf die technischen Daten ist nun von einem Qualcomm Snapdragon 800 die Rede, nachdem es bislang stets hieß, ein Tegra 4i sei von Motorola verbaut worden. Das Display soll den neuen Informationen nach 4,8 Zoll groß sein. Die Auflösung beträgt demnach 1.280 x 800 Pixel. Beim Akku ist derzeit die Rede von 4.000 mAh beim Motorola X Phone. Als Betriebssystem wird Android 4.2 Jelly Bean vermutet.

Google Nexus 5 mit niedrigerer Ausstattung

Dagegen scheint das Google Nexus 5 nicht ganz so gut ausgestattet zu sein wie das Motorola X Phone, sollten die aktuellen Spekulationen stimmen. Denn auch rund um die fünfte Generation des Nexus gibt es Neuigkeiten. Demnach soll das Google Nexus 5 nämlich mit einem 4,5 Zoll großen Display auf den Markt kommen. Dieses IPS-Display soll mit einer 720p Auflösung daherkommen. Darüber hinaus wird ein 1,5 GHz schneller Qualcomm Snapdragon 600 als Antrieb erwartet.

Was die Akkuleistung angeht, so soll diese beim Google Nexus 5 den neuen Spekulationen zufolge bei 2.800 mAh liegen. Wie üblich kommt das kommende Nexus den momentanen Gerüchten zufolge erneut ohne microSD-Kartenslot daher. Darüber hinaus wird aber immerhin eine 9-Megapixel-Kamera vermutet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Adam Radosavljevic - Fotolia.com