Windows Phone 7 – Marktforscher sehen Vormarsch

Windows Phone 7
Windows Phone 7

Dass der Smartphone-Markt immer weiter wachsen wird, ist kein großes Geheimnis. Nach Einschätzung der Marktforscher von IDC soll das Wachstum in diesem Jahr enorm ausfallen. Zudem sehen die Experten auf dem Gebiet des Mobilfunks das Betriebssystem Windows Phone 7 auf dem Vormarsch.

Smartphone-Markt soll um 55 Prozent zulegen
Den aktuellen Zahlen von IDC zufolge sollen in diesem Jahr weltweit gut 55 Prozent mehr Smartphones verkauft werden als noch im Jahr 2010. Nachdem im Vorjahr rund 305 Millionen Exemplare an den Mann gebracht worden sind, sollen dies in diesem Jahr also 472 Millionen Stück sein. Grund hierfür sei vor allem, dass viele Besitzer von herkömmlichen Handys auf die Smartphones umsteigen.

Betriebssysteme: Android überragend
Dabei werden es nach Einschätzung von IDC vor allem Smartphones mit dem Betriebssystem Android sein, die verkauft werden. Aktuell soll der Marktanteil der Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem von Google bei knapp 40 Prozent liegen. Dahinter wird noch das auslaufende Nokia-Betriebssystem Symbian mit gut 20 Prozent geführt, während iOS von Apple mit 18,2 Prozent Marktanteil Rang drei einnehmen soll. Keine Rolle spielt noch Windows Phone 7 mit 3,8 Prozent Marktanteil.

Windows Phone im Jahr 2015 hinter Marktführer Android
Allerdings soll das mobile Betriebssystem von Microsoft in den kommenden Jahren kräftig aufholen. Denn mit Blick auf das Jahr 2015 erwarten die Marktforscher hier einen Verkauf von 982 Millionen Smartphones. Marktführer bei den Betriebssystemen bleibt dabei demnach Android mit einem dann geschätzten Marktanteil von 43,8 Prozent. Rang zwei soll im Jahr 2015 das Betriebssystem von Microsoft mit einem Anteil von 20,3 Prozent einnehmen, ehe iOS von Apple mit 16,9 Prozent folgt. Ab dem kommenden Jahr wird auch Nokia bei seinen Smartphones auf Windows Phone 7 zurückgreifen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © 2011 Microsoft