Apple iPhone 4 mit 1,7 Millionen Verkäufen

Apple iPhone 4 mit 17 Millionen Verkäufen
Apple iPhone 4 mit 17 Millionen Verkäufen

Das neue Smartphone Apple iPhone 4 ist seit seiner Markteinführung am 24.06.2010 weltweit 1,7 Millionen mal verkauft worden, was einen neuen Rekord darstellt. Laut Konzernchef Steve Jobs sei es der erfolgreichste Marktstart eines Apple-Produkts in der Geschichte des Unternehmens.

Im vergangenen Jahr konnte das Apple iPhone 3GS innerhalb von drei Tagen eine Million mal abgesetzt werden. Bei der Markteinführung des Apple iPhone 4 stand keine ausreichende Stückzahl zur Verfügung und führte zu einer Lieferverzögerung. Die Kunden welche das Handy jetzt bestellen erhalten es in nur wenigen Tagen per Post zugeschickt.

In Deutschland ist das Smartphone derzeit exklusiv nur beim Mobilfunkanbieter T-Mobile zusammen mit einem Mobilfunkvertrag erhältlich. Es wird jedoch spekuliert, dass das Apple iPhone 4 im Jahr 2011 bereits bei anderen Mobilfunkfirmen wie O2 oder Vodafone erworben werden könnte.

Das Monopol auf den Verkauf des Smartphones sichert T-Mobile hohe Gewinne und sorgt für neue Kunden. Im Gegensatz zum Vorgängermodell verfügt das Apple iPhone 4 über ein brilliantes hochauflösendes so genannte Retina-Display wodurch Grafiken, Animationen, Bilder und Filme noch klarer als vorher dargestellt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © www.t-mobile.de