Apple iPhone bald als Prepaid

Apple iPhone 4
Apple iPhone 4

Der US-Softwarekonzern Apple plant nach den Worten seines Chefs Tim Cook den Einstieg in den Prepaid-Markt. Wie das Wirtschaftsportal Business Insider berichtet, will das Unternehmen nicht nur Produkte für die Reichen, sondern für Jedermann herstellen.

Apple iPhone: Kosten ohne Mobilfunkvertrag
Es würde bereits Ideen geben, wie der Prepaid-Markt bedient werden könnte. Zur Zeit wird das Apple iPhone ohne Mobilfunkvertrag für rund 600 bis 650 Euro angeboten.  Es zählt zu den teuersten Smartphones der Welt. Der Apple-Chef verriet allerdings nicht, ob es ein neues günstigeres Smartphone geben wird.

Apple iPhone – zweite Ausführung geplant
Nach früheren Medienberichten soll ein zweite Ausführung des Apple iPhone geplant sein. Und zwar ein Modell mit weniger Funktionen. Zur Zeit wird in den USA berichtet, dass es in den Abmessungen um bis zu 50 Prozent kleiner sein soll als das Standardmodell Apple iPhone 4. Es soll zwischen 200 und 400 US-Dollar kosten.

Apple – führender Hersteller
Auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt zählt Apple zu den führenden Herstellern. Auch bei den Tablets ist der Konzern mit seinem Apple iPad dominierend.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: www.fahad.com