Nokia auf Smartphone-Markt führend

Nokia ist bei Smartphones spitze
Nokia ist bei Smartphones spitze

Der finnische Handyhersteller Nokia konnte im dritten Quartal diesen Jahres, nach der aktuellen Statistik der Marktforschungsfirma Canalys, seinen Marktanteil auf 39,7 Prozent steigern. Die Zahl der verkauften Smartphones konnte um 6 Prozent auf 16,41 Millionen Geräte gesteigert werden.

Der US-Konzern RIM konnte mit seinen Blackberrys den Marktanteil auf 20,6 Prozent erhöhen, 8,52 Millionen Handys absetzen und landet damit auf den zweiten Platz hinter dem Marktführer Nokia.

Der Computerhersteller Apple landete mit 7,36 Millionen verkauften Apple iPhones und einem Marktanteil von 17,8 Prozent auf den dritten Platz.

Der asiatische Handyhersteller HTC belegte mit 5,3 Prozent und 2,18 Millionen Smartphones den vierten Platz gefolgt.

Der japanische Technologiekonzern Fujitsu konnte sich mit seinen 1,39 Millionen abgesetzten Handys und 3,4 Prozent Marktanteil den fünften Platz sichern.

Das Betriebssystem Symbian ist mit 46,2 Prozent nach wie vor führend und entspricht einem Absatz von 19,11 Millionen Handys.

Auf den zweiten und dritten Platz landet BlackberryOS und Apple iPhoneOS.

Einen rapiden Rückgang von 33,1 Prozent verbuchte Microsoft Windows Mobile. Nur noch 8,8 Prozent der im dritten Quartal verkauften Smartphones haben dieses Betriebssystem installiert.

Das neue Betriebssystem Android befindet sich auf 1,46 Millionen Geräten und bedeutet einen Marktanteil von 3,5 Prozent.

Im gesamten Berichtszeitraum belief sich der Smartphone-Absatz auf 41,39 Millionen Einheiten. Das sind 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Konstantin Gastmann / PIXELIO