Samsung Galaxy S jetzt mit Android 2.3.3

Bei dem Samsung Galxay S ist ein Update auf Android 2.3.3 möglich
Bei dem Samsung Galxay S ist ein Update auf Android 2.3.3 möglich

Wer in Besitz eines Samsung Galaxy S ist, darf sich über ein neues Update des Betriebssystems freuen. Denn das Samsung-Flaggschiff kann jetzt auf Android 2.3.3 upgedated werden.

Deutsche User mit die ersten
Die deutschen Besitzer eines Samsung Galaxy S sind damit mit die ersten Handyuser weltweit, die über das Update auf Android 2.3.3 verfügen können. Denn Gingerbread für das Flaggschiff aus dem Hause Samsung steht nach ersten Informationen für User aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien zur Verfügung. Die Updates bei Android erfolgen jeweils Step-by-Step und nicht weltweit zur gleichen Zeit. Inzwischen verfügen aber wohl auch User aus Großbritannien über Gingerbread.

Android 2.3.3: Aktualisierung über Kies
Dabei kann das neue Update nicht direkt auf das Smartphone geladen werden. Um die neue Android-Version auf das Samsung Galaxy S zu bringen, müssen die Software Kies des Herstellers benutzt und das Samsung Galaxy S mit dem PC verbunden werden. Das Update sorgt unter anderem dafür, dass das Betriebssystem nun schneller arbeitet, zudem kommen neue Features mit Android 2.3.3 auf das Galaxy S.

Gingerbread letztes Update?
Das Update auf Gingerbread könnte das letzte Update des Betriebssystems für das Galaxy S sein. Denn inzwischen hat Samsung bereits das Samsung Galaxy S 2 vorgestellt. Ausgeliefert wurde das Galaxy S einst mit Android 2.1, ehe im Sommer vorigen Jahres ein Update auf Froyo erfolgte. Nun also können User des Samsung-Flaggschiffes über Android 2.3.3 verfügen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.