WWDC 2013: Apple präsentiert iOS 7 und iTunes Radio

Apple Neues Betriebsystem iOS 7
Apple stellt iOS / vor

Wie vorab erwartet hat Apple nun auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2013 sein neues Betriebssystems iOS 7 für das iPhone, das iPad und den iPod Touch vorgestellt. Darüber hinaus gab es auch die Präsentation von iTunes Radio, dem neuen Internet-Radiodienst des US-Konzerns aus Cupertino.

Mit iOS 7 stellte Apple ein grundlegend neues Betriebssystem vor. Das künftige System für iPad, iPhone und iPod Touch erlaubt es dem Anwender beispielsweise, Apps im Hintergrund abzuspielen. Darüber hinaus können Benachrichtigungen künftig auch direkt vom Lock-Screen aus abgerufen werden. Ferner erhielt auch die Sprachsteuerung Siri einige neue Funktionen. Apple selbst kündigte das in vollkommen neuem Design erscheinende iOS 7 als größten Umbruch seit der Einführung des iPhones vor sechs Jahren an. Neue Hardware hingegen zeigte Apple zunächst nicht auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco.

Einige der weiteren Neuerungen von Apple iOS 7

Neben den schon aufgeführten neuen Features wurde auch das Control Center in iOS 7 verändert. So können künftig mit einer Wischgeste auf der Display-Unterseite die folgenden Einstellungen direkt aufgerufen werden.

  • Flugmodus
  • Bluetooth
  • Bildschirmhelligkeit
  • WLAN

Auch ein Schnellzugriff auf Uhr, Rechner, Kamera und Co. ist künftig möglich. Zudem wurde AirDrop als Neuerung vorgestellt. Hiermit lässt sich Content mit iOS-Usern in der Umgebung teilen, wobei die Datenübertragung verschlüsselt erfolgt. Zudem wurden auch die Kamera- und Fotos-App überarbeitet, sodass User beispielsweise mit einer einzigen Wischgeste aus den vier Kamera-Optionen Fotos, Videos, Quadrat und Panorama wählen können. Darüber hinaus werden Fotos und Videos künftig nach „Momenten“ automatisch organisiert. Ebenso ist auch ein iCloud-Foto-Sharing mit Apple iOS 7 für Nutzer des iPhone, des iPad und des iPod Touch möglich.

iTunes Radio ist komplett kostenlos

Erwartungsgemäß wird in iOS 7 auch iTunes Radio mit von der Partie sein. Hierbei handelt es sich um einen Musikdienst, der aufgrund der Werbefinanzierung für den User komplett kostenlos ist. Mit an Bord sind hier mehr als 200 Sender, die nach Genres sortiert sind. Dabei soll es sich auch hier um einen „intelligenten“ Dienst handeln. Je öfter iTunes Radio und iTunes genutzt werden, umso mehr soll iTunes Radio wissen, welche Musikrichtung der Nutzer bevorzugt. Dementsprechend erfolgt die Individualisierung für den Besitzer des iPad, iPhone oder iPod Touch.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: Copyright © 2013 Apple Inc.