ARM Cortex A7 – Sorgt Billigprozessor für günstige Smartphones?

Billigprozessor ARM Cortex A7 soll für günstigere Smartphones sorgen
Billigprozessor ARM Cortex A7 soll für günstigere Smartphones sorgen

Der Chiphersteller ARM hat nun Hoffnungen auf günstige Smartphones geweckt. Denn das Unternehmen kündigte für das Jahr 2013 den neuen Billigprozessor ARM Cortex A7 an.

Sparsamer und Leistungsstarker Chip
Dieser neue Prozessor soll sich vor allem zum Einsatz in Smartphones eignen. Dabei verspricht der Produzent des Cortex A7 eine Verdoppelung der Leistungen von heutigen durchschnittlichen Prozessoren. Hierbei zeichnet sich der Prozessor jedoch den Angaben zufolge mit einer besonderen Sparsamkeit aus. Demnach ist die Sparsamkeit fünf Mal so groß im Vergleich zu den heutigen Smartphone-Prozessoren.

Smartphones für Entwicklungsländer unter 100 Dollar
Der Prozessor ARM Cortex A7 soll dabei unter anderem bei Smartphones für die Entwicklungsländer zum Einsatz kommen. Somit sollen Geräte ermöglicht werden, die unter der Marke von 100 US-Dollar angeboten werden könnten. Dies ist aber nicht die einzige Einsatzmöglichkeit des Billigprozessors. So sollen auch User auf unserem Kontinent profitieren.

big.LITTLE Processing: Doppelter Chipeinsatz
Dabei könnte der Cortex A7 aus dem Hause zum Beispiel gemeinsam mit dem leistungsstarken Chip A15 des Herstellers in High-End-Smartphones eingesetzt werden. Hierbei will ARM den neuen Ausdruck big.LITTLE Processing zum System machen. Dies beschreibt die erfolgreiche Verknüpfung der beiden Prozessoren mit einer völlig unterschiedlichen Leistung. Hierbei arbeiten diese beiden Prozessoren dann derart zusammen, als handele sich um einen einzigen Chip. In der Praxis bedeutet dies, dass die beiden Prozessoren jeweils Aufgaben erhalten, die ihren Fähigkeiten entsprechen. So kommt der ARM Cortex A7 bei weniger aufwändigen Berechnungen zum Einsatz. Dies sind neben Text-Nachrichten auch die Musikwiedergabe sowie das Telefonieren. Der A15 hingegen ist für die energiefressenden Aufgaben zuständig.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.