Dell setzt auf eigenes Smartphone Dell Venue Pro

Dell Venue Pro
Dell Venue Pro

Der US-Technologiekonzern Dell setzt bei seinen Mitarbeitern auf das eigene Smartphone Dell Venue Pro und wirft damit die Blackberrys raus. Auf dem Handy läuft das Betriebssystem Microsoft Windows Phone 7.

Kosten sollen gesenkt werden
Nach Angaben des Dell Finanzchefs Brian Gladden sollen so die Kommunikationskosten um 25 Prozent gesenkt werden. Auf einen Blackberry-Server muss dann verzichtet werden. Zudem verhandelt der Konzern mit T-Mobile USA über umfassende Sprachminuten und Datentarife-Pakete, wodurch individuelle Verträge der Mitarbeiter gespart werden sollen. Laut seinen Angaben sollen die Erfahrungen des Wechsels der 25.000 Mitarbeiter auf ein Dell Venue Pro dabei helfen, den Firmenkunden später einen Service anbieten zu können der sie beim Gerätewechsel unterstützt.

Nur eine PR-Aktion?
Es ist möglich, dass es Dell Smartphones nicht nur mit Microsoft Windows Phone 7 sondern auch mit Google Android geben wird. Die Blackberrys der Dell-Mitarbeiter sollen auf Ebay versteigert werden. Der Hersteller RIM sieht die Umstellung von den Blackberrys auf das Dell Venue Pro als reine PR-Aktion.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © www.dell.com