iOS oder Android -Welches ist sicherer?

iPhone mit iOS sicherer
iPhone mit iOS sicherer

Was die beiden mobilen Betriebssysteme iOS von Apple und Android von Google betrifft, so scheinen die User von iPhone, iPad und Co. auf der sichereren Seite zu sein. Zumindest weist eine aktuelle Studie von Symantec das Apple-Betriebssystem als das sicherere von beiden aus.

Sicherheitskonzepte im direkten Vergleich
Der bekannte Sicherheitsdienstleister Symantec hat bei der Studie die Sicherheitskonzepte der beiden mobilen Betriebssysteme genau untersucht. Ferner erfolgte ein Aufzeigen der Schwachstellen, die ausgenutzt werden könnten. Das Ergebnis fiel hierbei deutlich zugunsten von iOS aus. Denn die Sicherheitsexperten kamen zu dem Resultat, dass iOS einen vollwertigen Schutz gegen Malware vorweisen kann. Android auf der anderen Seite bietet hier nur einen geringen Schutz.

Sicherheitsvorteile von iOS
Punkten kann Apple iOS demzufolge vor allem mit einem vollständigen Schutz gegen die Ressourcen-Ausnutzung und die Angriffe auf bestimmte Dienste. Ferner gibt es eine geringere Wahrscheinlichkeit von Datenverlusten. Zudem sieht die Studie Vorzüge von iOS gegenüber Android im Bereich der Zugriffskontrolle sowie der Herkunft und Verschlüsselung der Apps, die bekanntermaßen ausschließlich aus dem offiziellen App Store heruntergeladen werden. Insbesondere letztgenannter Punkt ist laut Symantec für das Schutzkonzept von wesentlicher Bedeutung. Abgesehen davon haben die Macher von Symantec allerdings bei iOS 200 Sicherheitslücken seit dem Jahr 2007 gesehen.

Android mit zwei wesentlichen Schwachstellen
In Sachen Google Android empfinden dies die Sicherheitsexperten als einen enormen Fortschritt, verglichen mit den Betriebssystemen von Desktops. Jedoch wurden insbesondere zwei Schwachstellen gerügt. So könnten schädliche Apps ohne Preisgabe der Identität im Android Market veröffentlicht werden. Zudem müsse der Android-User selbst die Entscheidung treffen, ob sensible Daten von einer App benutzt werden dürfen. Dies könne jedoch nicht dem Anwender überlassen werden, hieß es weiter. Nicht jeder Benutzer des mobilen Betriebssystems Android verfüge nämlich über die jeweilige Fachkenntnis.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.