Motorola Gewinn fast verzehnfacht

Motorola Gewinn fast verzehnfacht
Motorola Gewinn fast verzehnfacht

Der US-Handyhersteller Motorola konnte seinen Gewinn im dritten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum von 9 auf 79 Millionen US-Dollar fast verzehnfachen. Der Umsatz belief sich auf 4,17 Milliarden US-Dollar.

Im letzten Jahr konnte der Konzern nur knapp die Gewinnzone erreichen. Seit dem Jahr 2006 hatte Motorola hohe Millionenverluste eingefahren, erwirtschaftet nun aber wieder Gewinne. Der Geschäftsbereich Mobilfunk-Netzwerktechnik, der nun an Nokia-Simens Network verkauft wird,  steuerte erheblich zu den Zahlen bei.

Apple immer noch Nr. 1
Im Mobilfunkgeschäft konnten im dritten Quartal weltweit 9,1 Millionen Smartphones verkauft werden und 3,8 Millionen Android-Smartphones. Der Konkurrent Apple hatte 14,1 Millionen Smartphones verkauft und belegt damit den ersten Platz auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt.

Schätzung weit übertroffen
Die Analysten hatten beim Umsatz mit 4,09 Milliarden US-Dollar gerechnet. Diese Schätzung ist nun weit übertroffen worden. Im aktuellen vierten Quartal rechnet Motorola mit vergleichbaren Zahlen beim Umsatz, Gewinn und Handyabsatz.

Auf dem Smartphone-Markt zählt Motorola eher zu den kleineren Herstellern, kann aber mit seinen Smartphones wie dem Motorola Milestone auf steigende Verkaufszahlen verweisen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.