Nokia 700 und 701 – Zwei neue Symbian-Belle-Smartphones

Der Vorgänger: Nokia 500
Der Vorgänger: Nokia 500

Nokia hat nun eine neue Version seines Betriebssystems Symbian angekündigt. Gleichzeitig mit Symbian Belle erscheinen auch zwei neue Smartphones: das Nokia 700 und das Nokia 701.

Handys sollen im Herbst auf den Markt kommen
Die beiden neuen Smartphones aus dem Hause des finnischen Konzerns sollen im Herbst erscheinen. Die Preise gab Nokia mit 339,- Euro für das 700 und 379,- Euro für das 701 an – jeweils ohne Vertrag. Das Nokia 700 und das Nokia 701 werden dabei nicht nur mit Symbian Belle ausgerüstet sein, sondern auch mit NFC-Chips zum Bezahlen per Smartphone. Diese Technik ist in Deutschland bekanntermaßen noch im Aufbau. Ferner verfügen beide Geräte über einen 1-GHz-Prozessor.

Ausstattung des Nokia 700
Das Nokia 700 soll das bisher kompakteste Symbian-Smartphone sein und wird aus einem Block gefräst. Dabei kommt das Smartphone mit einem 3,2 Zoll großen AMOLED-Touchscreen daher. Zudem steht beim Nokia 700 eine 5-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Diese ermöglicht auch Videoaufnahmen in HD. Um ins Internet zu gelangen, verfügt das Nokia 700 über WLAN und HSPA. Ebenso ist ein Media-Player mit von der Partie.

Nokia 701 mit besserer Ausrüstung
Das Nokia 701 kommt mit einer noch besseren Ausstattung daher. Dieses Smartphone verfügt über einen AMOLED-Touchscreen mit 3,5 Zoll. Die Kamera erlaubt sogar Fotos mit bis zu 8 Megapixeln. Der interne Speicher wird mit 8 GB angegeben. Sowohl das Nokia 700 als auch das Nokia 701 werden mit Symbian Belle als Betriebssystem auf den Markt kommen, dem Nachfolger von Smybian Anna.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © 2011 Nokia.