Nokia Lumia 800 – Softwarefehler sorgt für Akkuprobleme

Nokia Lumia 800
Nokia Lumia 800

Nokia hat nun erstmals öffentlich geäußert, wie es zu den bekannten Akkuproblemen des Lumia 800 gekommen ist. Demnach sorgt ein Softwarefehler für die Schwierigkeiten mit der Akkukapazität bei dem ersten Windows Phones des finnischen Konzerns. Das Problem soll mit einem Update behoben werden, das zu Beginn des neuen Jahres auf den Markt kommen wird.

Erklärung erfolgte im Nokia-Support-Forum
Die offizielle Äußerung von Nokia stammt von Community Manager Wayne Michael Spillett aus dem Support-Forum von Nokia. Demnach hat der finnische Konzern die Berichte über die Probleme mit der geringen Akkukapazität untersucht. Im Ergebnis kann der einstige Weltmarktführer in Sachen Smartphones nun bestätigen, dass ein Softwarefehler unter gewissen Bedingungen für eine Einschränkung in Sachen vollständiger Akkukapazität sorgt. Nicht betroffen von den Schwierigkeiten ist demnach das Lumia 710 aus dem Hause Nokia.

Diagnosetool zeigt Batteriestatus an
Besitzer eines Nokia Lumia 800 können über ein Diagnosetool nachprüfen, ob ihr Smartphone davon betroffen ist. Dazu muss in der Telefonfunktion ##634# eingegeben werden. Unter Battery Status lässt sich so die maximale Kapazität anzeigen. Wenn die maximale Kapazität – Full Charge Capacity – bei unter 1.000 mAh liegt, ist ein Nokia Lumia 800 davon wohl betroffen. In diesem Fall müsse das Gerät dann häufiger aufgeladen werden als es sonst üblich ist, erläuterte der Community Manager. Mit einem Update im kommenden Jahr sollen sich die Akkulaufzeiten dann erhöhen. Wer jedoch nicht so lange warten will, kann Spillett zufolge sein Nokia Lumia 800 auch umtauschen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.