Nokia verbucht starken Gewinnrückgang

Nokia verbucht Gewinnrückgang
Nokia verbucht Gewinnrückgang

Der finnische Handyhersteller Nokia verzeichnete im zweiten Quartal diesen Jahres einen Gewinnrückgang von 40 Prozent auf 227 Millionen Euro nach 380 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.Der Umsatz belief sich auf 10 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Nach Angaben des Konzernchefs Olli-Pekka Kallasvuo wird sein Unternehmen mit neuen Handymodellen per Kickstart zurückschlagen und verwies dabei auf das Nokia N8 welches im Herbst 2010 auf den Markt kommen wird. Neue Handymodelle mit dem Betriebssystem Symbian hatte er ebenfalls angekündigt.

Auf dem Smartphone-Markt konnte Nokia in den vergangenen drei Monate weltweit 24 Millionen Einheiten verkaufen. Dies bedeutet einen Anstieg von 42 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Es sind allerdings vorwiegend Smartphones der niedrigen Preisklasse verkauft worden. Auf dem Smartphone-Markt hat der Hersteller einen Marktanteil von 41 Prozent und ist mit 33 Prozent auf dem Handymarkt weiterhin Marktführer.

Im zweiten Quartal sind 111 Millionen Handys verkauft worden deren Durchschnittspreis sich auf 61 Euro belief. Das sind 3 Euro weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © ArabCrunch / flickr.com