Retina Display – Vorteile und Nachteile

iPhone 4S mit Retina Display
iPhone 4S mit Retina Display

Das Retina Display wurde erstmals im iPhone 4 verbaut. Worin sich das Retina Display zu anderen Display-Arten unterscheidet und welche Vorteile und Nachteile es mit sich bringt, lesen Sie hier.

Funktionsweise von Retina Displays
Retina Displays, welche nach der menschlichen Netzhaut benannt wurden, sind nichts anderes als LED-Displays, die aber um einige Funktionen erweitert beziehungsweise verbessert wurden. Was das Retina Display ausmacht, sind die 326 Pixel pro Zoll. Soviel kann man mit dem menschlichen Auge gar nicht erkennen. Diese hohe Auflösung lässt somit keine Pixel erkennen, egal wie dicht Sie an das Display heranrücken.

Vorteile von Retina Displays
Ein für viele sehr wichtiger Vorteil ist die Bildschirmhelligkeit. Gerade bei direkter Sonneneinstrahlung ist hier alles noch sehr gut sichtbar. Viele schwärmen auch von der Sicht aus den verschiedensten Blickwinkeln. Egal aus welcher Ecke Sie schauen, das Display wird nicht einfach schwarz. Texte im Internet oder von Büchern sind beim Retina Display außerdem gestochen scharf zu erkennen.

Nachteile von Retina Displays
Das Schwarz bei dem Retina Display ist nicht ganz so satt und kräftig wie bei Amoled-Displays.

» Vorteile und Nachteile von TFT Displays
» Vorteile und Nachteile von Amoled-Displays

Im folgendem Video wurde das iPhone 3GS mit dem iPhone 4 mit Retina Display verglichen. Sehen Sie selbst den Unterschied:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 6.0/10 (3 votes cast)
Retina Display - Vorteile und Nachteile, 6.0 out of 10 based on 3 ratings
Über Ringo 846 Artikel
Nach gefühlten 10 Nokia Handys, einem Motorola Milestone, sowie schon 3 verschiedenen Samsung Smartphones, bin ich nun seit 2011 leidenschaftlicher iPhone-Nutzer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © 2012 Apple Inc