Sony Xperia C660X Yuga: Vorstellung auf der CES 2013?

Vorstellung des 5-Zoll-Smartphones auf der CES 2013?
Vorstellung des 5-Zoll-Smartphones auf der CES 2013?

Wenn in Las Vegas im Januar 2013 die CES ansteht, dann wird es offenbar mit dem Sony Xperia C660X Yuga eines der neuen modernen 5-Zoll-Smartphones geben.

Sollten die momentanen Spekulationen aus China stimmen, dann wird das Yuga aus dem Hause Sony ein gewaltiges Smartphone. Denn nicht nur das 5 Zoll große OLED Display mit der Full HD Auflösung und damit mit einer Pixeldichte von 441 ppi ist gewaltig. Auch die restlichen spekulierten Daten lassen auf ein High-End-Smartphone deuten. Denn neben 3 GB RAM Arbeitsspeicher und satten 128 GB Speicher soll auch eine 16-Megapixel-Kamera mit von der Partie sein.

Prozessor-Wechsel von Qualcomm zum Samsung Exynos 5

Das interessanteste Gerücht rund um das Sony Xperia C660X Yuga ist aber sicherlich der Prozessor. Denn hier soll Sony angeblich nicht mehr auf Qualcomm setzen, sondern einen Samsung Chip verbauen. Im Detail handelt es sich hierbei demnach um den Exynos 5 Chip, der auch beim kommenden Samsung Galaxy S IV verbaut sein soll. Ob dieser A 15 Quad Core Prozessor aber tatsächlich im Sony C660X verbaut sein wird, bleibt abzuwarten, da es natürlich nicht einmal zum Gerät selbst eine Stellungnahme von Sony gibt.

Akku-Laufzeit als Herausforderung für Sony beim Xperia C660X Yuga

Wenn der Sony Exynos 5 tatsächlich beim Sony Xperia C660X Yuga verbaut wird, dann stellt sich auch die Frage, ob der Akku leistungsstark genug ist. Denn bei diesem soll es sich um einen 3.000 mAh starken Akku handeln. Da Sony nicht unbedingt für lange Akku-Laufzeiten bei seinen Smartphones bekannt ist, stellt dies sicherlich die größte Herausforderung für den japanischen Konzern im Zusammenhang mit dem möglichen Prozessor dar.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © dandaman - Fotolia.com