LG Optimus G Pro noch diesen Monat in Deutschland zu haben

LG Optimus G Pro
LG bringt Optimus G Pro an den Start.

Im Februar dieses Jahres hatte LG sein Smartphone Optimus G Pro vorgestellt. Nun soll das 5,5 Zoll große Smartphone noch in diesem Monat in Deutschland auf den Markt kommen.

Das riesige Smartphone wird hierzulande Ende Juli erscheinen, wie nun bekannt geworden ist. Dabei wird das LG Optimus G Pro zunächst mit Android 4.1 Jelly Bean auf den Markt kommen und 599 Euro kosten. Allerdings sollten die Verkaufspreise im Internet deutlich darunter liegen, wie die bisherige Erfahrung zeigt. Dafür erscheint die verbesserte Version des Optimus G mit einem größeren Display. Das 5,5 Zoll große Panel wird zudem von HD auf nun Full HD Qualität von 1.920 x 1.080 Pixeln erhöht. Somit liegt die Pixeldichte weiterhin bei stolzen 400 ppi.

Qualcomm Snapdragon 600 Quad Core Prozessor verbaut

Darüber hinaus hat auch der Prozessor ein Update erfahren, kommt doch beim LG Optimus G Pro ein Qualcomm Snapdragon 600 zum Einsatz. Dieser verfügt über eine Taktrate von 1,7 GHz bei den vier Arbeitskernen und kann auf 2 GB RAM zugreifen. Zudem sind 16 GB interner Speicher mit an Bord, die sich per microSD-Karte erweitern lassen um weitere 64 GB. Die Rückkamera des LG Optimus G Pro ist mit 13 Megapixeln mit der gleichen Auslösung ausgestattet wie beim Optimus G. Dafür wächst die Webcam auf der Vorderseite von 1,3 auf 2,1 Megapixel an.

3.140mAh Akku kann drahtlos geladen und ausgetauscht werden

Auch die restlichen technischen Details des LG Optimus G pro sind durchaus vorzeigbar. So kommt ein Akku zum Einsatz, der mit 3.140 mAh nicht nur gut bemessen ist. Viel mehr kann dieser auch ausgetauscht und drahtlos per Induktion geladen werden. Zudem sind WLAN, LTE und Bluetooth 3.0 mit von der Partie beim bald erscheinenden LG Optimus G Pro.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: Copyright © 2013 LG Electronics