Test – Smartphone nicht gleich Smartphone

Smartphone ist nicht gleich Smartphone
Smartphone ist nicht gleich Smartphone

Wie die Stiftung Warentest nun vor Augen geführt hat, ist Smartphone nicht gleich Smartphone. Denn der Test zeigte gravierende Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Geräten auf. Insgesamt wurden 13 mobile Geräte der neuen Generation getestet.

Kameras und Regentest nicht immer gut

Wie die Stiftung Warentest nämlich berichtet, konnten nur zwei der getesteten Smartphones eine Kamera vorweisen, die mit „gut“ benotet worden ist. Zudem sind auch die Differenzen beim Akku und bei der restlichen Ausstattung laut den Testern enorm groß. Zwei der Smartphones versagten darüber hinaus beim Regentest. So sollten Besitzer eines LG P500 Optimus One und eines Samsung Omnia 7 den Regen besser meiden.

Spitzenreiter – Apple, HTC, Samsung

Für Insider war das gesamte Testergebnis nicht sonderlich überraschend. Gleich drei Geräte schafften die Note gut (2,0). Dass hierunter das iPhone 4 fällt überrascht genauso wenig wie das Samsung Galaxy S I9000. Ebenfalls den Spitzenplatz konnte das Android-Smartphone HTC Desire HD erklimmen. Dass die Android-Geräte immer mehr zum iPhone 4 aufholen erklärt sich aufgrund der steigenden Anzahl an Apps. So sind für Apples Betriebssystem iOS mit über 300.000 Anwendungen zwar immer noch am meisten verfügbar, doch Android weist auch bereits mehr als 100.000 Apps im Android Market auf.

Blackberry, Nokia und LG punkten ebenfalls

Stiftung Warentest vergab aber auch drei anderen mobilen Geräten – abseits von iOS und Android – die Note gut. Dabei handelt es sich um das Blackberry Torch 9800, das LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7 und das Nokia C7-00, das mit dem firmeneigenen Betriebssystem Symbian 3 läuft.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Über Profi 583 Artikel
Smartphone Nutzer der ersten Stunde. Erst Nokia 6310i-Dauernutzer, dann der Wechsel zum Nokia 9300i. Darauf folgten ein Blackberry, das iPhone und das Samsung Galaxy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Bernd Ege - Fotolia.com